Datenschutz: Web-Analyse & Cookies

Bitte erlauben Sie uns Webanalyse und Remarketing. Warum? Weil es uns dabei hilft, zu verstehen, welche Inhalte Ihnen besonders gefallen und um relevante Werbebotschaften zu zeigen, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Klicken Sie auf „OK“, wenn Sie uns Webanalyse und Remarketing entsprechend unserer Datenschutzhinweise ermöglichen wollen. Hier können Sie Ihre Einwilligung jederzeit wiederrufen.
Volkswagen Classic Parts
Warenkorb 0

Kürzlich hinzugefügte Position(en)

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Caravelle goes Camper: Ein Bullischrauber und sein Surfmobil.

Trennlinie

Volkswagen Classic Parts - bullisurfer

_bullisurfer_

Folgen

Volkswagen T4 Caravelle
1999
Sebastian, 22 Jahre

#vanlife #bullilove #classiclifestyle #vwt4 #t4caravelle

Ein Student, der gerne surft, kauft sich einen alten Bulli und baut ihn selbst zum Camper aus - seit Jahrzehnten das perfekte Drehbuch für automobile Liebesgeschichten. Und bis heute gern gesehen, wie die knapp 8.000 Abonnenten des YouTube-Kanals "Bullisurfer" beweisen! Woche für Woche lädt Betreiber Sebastian ein neues Do-it-yourself-Video hoch. Nicht etwa, weil sein T4 ständig kaputt ist - er hat einfach Spaß am Schrauben und Optimieren!

Trennlinie

"Moin Leute..."

...so beginnt Sebastian die meisten seiner Videos. 2017 startete er seinen YouTube-Kanal mit einem Film vom Midsummer Bulli Festival auf Fehmarn. Seitdem sind rund 100 weitere Videos dazu gekommen, die mehr als 1,2 Millionen Mal aufgerufen wurden. Und längst geht es nicht mehr nur um Eindrücke von Treffen oder Urlauben. In den meisten Videos wird kräftig geschraubt: Vom simplen Ölwechsel bis zur Motorzerlegung im Zeitraffer zeigt Sebastian die Reparaturen, die er an seinem T4 grundsätzlich selbst erledigt.

Das waren einige, denn seit dem Kauf Anfang 2017 hat er seinen Bulli gleich mehrfach umgebaut und optimiert: Ursprünglich war sein T4 ein Caravelle Achtsitzer mit der 2,5 l TDI Maschine (Motorkennbuchstabe ACV). Über 300.000 Kilometer hatte er da schon auf der Uhr, selbstverständlich mit dem Originalmotor und -getriebe. Als erste Schritte Richtung Camper baute Sebastian eine gebrauchte Multivan Innenausstattung ein und spendierte seinem Bus einen selbstgebauten Küchenblock. Doch das war nur der Anfang, denn es folgten Standheizung, Dämmung und ein komplett neuer Campingausbau in Eigenregie. Mit einem gebrauchten Hochdach wurde "Windcent", so der Spitzname von Sebastians T4, dann endgültig zum vollwertigen Camper.

Da ließen die kleinen und großen Reisen nicht lange auf sich warten: 2019 tourten Sebastian und "Windcent" zusammen mit anderen Bullis vier Wochen lang durch Schweden und Norwegen. Außerdem nimmt er regelmäßig an Treffen wie dem Midsummer Bulli Festival, dem Bulli Summer Festival oder verschiedenen Vanlife-Events teil. Was der 22-Jährige an seinem T4 besonders schätzt? "Ich liebe diese Freiheit, mein Bett jederzeit dabei zu haben und überall mit ein paar Freunden campen zu können."

Volkswagen Classic Parts - bullisurfer

Volkswagen Classic Parts - bullisurfer

Volkswagen Classic Parts - bullisurfer

Volkswagen Classic Parts - bullisurfer

Volkswagen Classic Parts - bullisurfer

Volkswagen Classic Parts - bullisurfer

Volkswagen Classic Parts - bullisurfer

Volkswagen Classic Parts - sebvanlife

Volkswagen Classic Parts - bullisurfer

Trennlinie